Auswahl durchgeführter Projekte

2011: Unterstützung durch Stärkung der Zivilgesellschaft im wirtschaftlichen, schulischen, sozialen und kulturellen Bereich

Ziel: Bekämpfung von Armut und Ausschluss von Randgruppen aus der Gesellschaft durch Kultur und Kunst.

Zielgruppe: Randgruppen San Cristóbals

Beschreibung: Durchführung von kulturellen Aktivitäten wie Theater, Lesungen etc., ebenso wie Aufgabenstellungen zur Förderung der Meinungsäußerung durch Kreativität und Kunst. Außerdem wurden zwei Bäckereien in San Juan und Azua mit dem Ziel aufgebaut, Frauen auszubilden. Diese konnten sich dadurch unabhängig machen und selbst Einkünfte erlangen. In den Provinzen Elias Piña und San Juan wurden 4 Hausaufgabenbetreuung und 4 Vorschulen eingerichtet, deren Arbeit Kunst- und Gesangsunterricht beinhaltete.

2010: Programm zur Sensibilisierung und Schulung des Umweltbewusstseins "Juventud Atenta"

Ziel: Sensibilisierung für den Erhalt und Schutz unserer Umwelt - unserer Lebensgrundlage.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche.

Descripción: In fünf Zentren in San Cristóbal wurden die Themen Umweltbewusstsein und Umweltschutz mit den Kindern und Jugendlichen bearbeitet. Dabei stand die gemeinsame Durchführung von Experimenten, Vorträgen und Austausch in der Gruppe im Vordergrund, um das eigene Verhalten zu reflektieren und zu verbessern. Es wurden öffentliche Aktionen veranstaltet, um Aufmerksamkeit für dieses Thema in der Gesellschaftzu zu erregen.

2010: Programm zur Sensibilisierung und Vorbeugung von Gewalt gegen Kinder im schulischen und familiären Umfeld

Ziel: Vermeidung und im Rahmen der Möglichkeiten die Abschaffung jeglicher Form von Gewalt, Ausbeutung oder Misshandlung von Kindern im schulischen, familiären und sozialen Umfeld.

Zielgruppe: Vor allem Familien aus den Provinzen San Cristóbal, Azua, Puerto Plata und San Juan.

Beschreibung: Bildende und sensibilisierende Workshops, welche die Vorbeugung jeglicher Art von Gewalt betreffen. Anfänglich nahmen daran 15 Schulen pro Provinz und 15 Schüler pro Schule als Multiplikatoren teil, welche die Aufgabe hatten, die Informationen zu verbreiten und zu kommunizieren. Zusätzlich wurden Dozenten und unterschiedliche Bildungs-Institutionen, Gemeindemitglieder und lokale Behörden der vier Provinzen integriert und ausgebildet.

2010: Programm zur Sensibilisierung und Vorbeugung von Gewalt gegen Kinder im schulischen und familiären Umfeld in den Provinzen Azua, San Cristóbal, Puerto Plata und San Juan.

Ziel: Bekämpfung der schlimmsten Formen von Ausbeutung und Gewalt an Kindern im familiären, schulischen und sozialen Umfeld. Bei diesem Projekt waren 15 Schulen pro Provinz beteiligt, wobei in jeder Schule 15 Schüler als Multiplikatoren hinsichtlich des Themas ausgebildet wurden. Ebenso wurden Lehrer befähigt sowie Gemeindemitglieder und lokale Behörden aus allen vier Provinzen integriert, die dieses Thema in den Schulen und den Gemeinden intensivierten und weitertrugen.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, Lehrer, Eltern

Beschreibung: Dieses Projekt wurde in den Provinzen Puerto Plata, San Juan de la Maguana, Azua und San Cristóbal realisiert. In jeder dieser Provinzen wurden Einzelpersonen dazu befähigt, Kinder und Jugendliche durch persönliche Hausbesuche, Sportevents, Schulfeste und Bildungsaktivitäten zu schulen. Die dabei behandelten Themenfelder waren Kinderrechte, Rechte und Pflichten, Verantwortung sowie Gewalt unter dem Motto: „Wenn wir die Rechte respektieren, verbannen wir die Gewalt“. Dabei wurden die regionalen Verantwortlichen im Bildungssektor und die Schulen einbezogen, da die Ausbildungsstätten der Kinder in diesem Aspekt ebenso Unterstützung brauchen. Ziel dabei war, Gewalt und Streit, resultierend aus unterschiedlichsten Entbehrungen der Kinder in ihrem familiären Umfeld, in den Schulen zu minimieren.

2009: Ganzheitliches Programm für erwerbslose Minderjährige und Frauen in San Cristóbal und Azua

Ziel: Reintegration von ehemaligen arbeitenden, minderjährigen Kindern in die Schulen und Unterstützung bei der Ausbildung für ihre Mütter

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, Frauen, Gemeindemitglieder, Lehrer

Beschreibung: Dieses Projekt war in zwei Teile geteilt. Der erste beinhaltete das Angebot von Ausbildungs-Workshops, in denen Führungsstärke, Teamarbeit, Verantwortung, Selbstbewusstsein und Lebensplanung im Vordergrund stand. Außerdem wurden Kunst,- Tanz-und Pantomimekurse angeboten. Im zweiten Teil wurde Schulmaterial bereitgestellt, wie zum Beispiel Hefte, Stifte, Rucksäcke, Schuluniformen, Schuhe.

2009: Ganzheitliches Programm für Minderjährige und Frauen in Risikosituationen in den Gemeinden San Cristóbal und Azua

Ziel: Reintegration der arbeitenden Minderjährigen in die Schulen und Unterstützung bei der Ausbildung von Frauen

Zielgruppe: NNA, Frauen und Mütter, Gemeindemitglieder und Lehrer

Beschreibung: Durch dieses Projekt wurden Frauen durch verschiedene Weiterbildungskurse in den Bezirken San Cristóbals (5 de abril, Canastica, Pueblo Nuevo, Madre Vieja, Lava-piés, San Antonio, Los Molinas, Jeringa, Las Marina, en la provincia de San Cristóbal, Las Terrera, Guayacanal) gefördert. In der Provinz Azua wurden Kurse für Kinder und Jugendliche durchgeführt, in Pueblo Viejo und el Rosario unter anderem Kunst, Tanz, Pantomime und Unterstützung auf schulischer und familiärer Ebene.

2008: Stärkung der Zivilgesellschaft San Cristóbals und Ausstattung mit sozialer Infrastruktur

Ziel: Versorgung und Vermittlung von Sozial- und Bildungsinfrastruktur in den vom Wirbelsturm Noel betroffenen Bezirken.

Zielgruppe: Vor allem die Bezirke Canastica y 5 de Abril.

Beschreibung: Dieses Projekt wurde für alle Familien der Kinder und Jugendlichen durchgeführt, die durch den Wirbelsturm ihre Häuser und Besitz verloren haben.

2007: Aufbau eines Netzes für die Prävention einer Ansteckung mit HIV-AIDS bei Kindern und Jugendlichen in Risikosituationen.

Ziel: Aufbau eines Netzes von 10.000 Kindern und Jugendlichen, die selbst Informationen zur Aufklärung an Gleichaltrige herantragen, um letztendlich ungewollten Schwangerschaften und der Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten vorzubeugen.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, Gemeindemitglieder und Lehrer

Beschreibung: Die Anwendung dieses Projektes fand in Schulen und Gemeinden statt, bei dem Veranstaltungen für jede Altersklasse durchgeführt wurden (Erste Klasse bis Abitur). Es wurde in 15 Schulen realisiert und erreichte somit 10.000 Kinder und Jugendliche.

2005: Bekämpfung der Kinderarbeit in den Straßen und Randbereichen San Cristóbals

Ziel: Abschaffung aller Arten von Kinderarbeit und deren Ausbeutung in den Gemeinden Azua und San Cristóbal.

Zielgruppe: Arbeitende Kinder und Jugendliche

Beschreibung: Der Aktionsplan für die Ausführung dieses Projekts beinhaltete Ausbildungskurse für die Eltern der Kinder, Workshops für Lehrer der öffentlichen Schulen und Vorträge in verschiedenen Stadtteilen. Ausserdem wurde ein Weg gesucht, durch Aufklärung die Gesundheitsvorbeugung und ausreichende Körperhygiene zu fördern, um die Kinder und Jugendlichen in den Schulen zu reintegrieren.

Fundación FUNDEBMUNI, Calle Padre Ayala 28, Centro San Cristóbal, República Dominicana